BERND BLEFFERT


Wasserblock

Neben dem Rauschen, Plätschern oder Sprudeln erzeugt das Aufschlagen von Tropfen eines der Geräusche des Wassers, die uns seit Urzeiten begleiten.

Der Wasserblock birgt eine Installation, welche dieses Phänomen zu einem Grundelement klangfarblicher und rhythmischer Komposition macht:
Im Innern eines alten Kellerraumes entsteht durch sensibel gesteuerte Dosierung und Moderierung ein leises Konzert der Tropfen.
Durch den Focus der Verbindungsröhren wird die minimalistische Gesamtkomposition aus je einer anderen Perspektive erlebbar.

Technische Daten :

- Kellergebäude ca. 6 x 8m
- 7 Stahlrohre verschiedener Länge
- 7 Tropfaggregate
- Alltagsobjekte als Klangmedium